Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Ab drei Personen profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Direkt im Shop buchen!

Lessons Learned: Trunk-based Development

Trunk-based Development mit Continuous Delivery (CD) verspricht schnellste Iterationszyklen. Statt über Branches und Pull Requests werden Commits auf dem trunk/main branch gemacht und unter Umständen direkt deployt. Das ermöglicht Teams, Funktionen in atemberaubendem Tempo an die Anwenderinnen und Anwender zu liefern.

Aber wie funktioniert das eigentlich mit den Code-Reviews? Und welche Auswirkungen hat das auf den Entwicklungsprozess?

In diesem Vortrag teile ich die Erfahrung meines Teams aus anderthalb Jahren Entwicklung mit Trunk-based Continuous Delivery. Ich diskutiere die Vorteile, Fallstricke, wichtige Lektionen und Seiteneffekte – vom Risikomanagement über die Sicherstellung der Codequalität bis hin zur Teamzusammenarbeit.

Vorkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse über Software-Entwicklungsprozesse, Continuous Integration/Continuous Delivery sowie Git.

Lernziele

  • Ein Verständnis für die Konzepte von Trunk-based Development und Continuous Delivery entwickeln.
  • Vor- und Nachteile des Einsatzes von Trunk-based Development.
  • Praktische Tipps für Trunk-based Development in einem Team erhalten.
  • Konsequenzen für den gesamten Entwicklungsprozess (z.B. Code-Reviews verstehen).

Speaker

 

Hanna Prinz
Hanna Prinz ist Software Engineer beim DigitalService des Bundes und beschäftigt sich mit Infrastruktur und DevEx.

Gold-Sponsoren

Sysdig
SysEleven

CC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden