Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2017

ContainerConf 2017 » Programm »

// Über Facepalms und Fails – und über das was funktioniert: Ein leidenschaftlicher Bericht über unser aktuelles, großes E-Commerce-Projekt

Wir bauen für Breuninger ein neues, großes E-Commerce-Shopsystem – in Eigenentwicklung mit vertikalen, agilen Teams, fünf Self-Contained Systems, einer Handvoll Microservices. Dabei nutzen wir die Cloud und andere coole Technik. Klingt super – ist es eigentlich auch, aber:

* Uns fehlen Leute.
* Plattform-Engineering war zentral, wurde verteilt – nur wer macht denn jetzt die zentralen Themen?
* Horizontale Strukturen in vertikalen Organisationen laufen schlecht an. Sind wir also diagonal?
* Wie sehr Selbstorganisation gefördert wird, fühlt sich gut an, aber es ist total anstrengend.
* Verantwortung übernehmen ist King.

Noch 2017 wollen wir live gehen. Wir werden im Vortrag berichten, was wir bisher gelernt haben, welche Stolpersteine wir besser vermieden hätten und was tatsächlich funktioniert.

Skills
Entwickler, Produktmanager, Agile Coaches, Architekten, Manager. Kurz: Menschen, die schnelle Produktentwicklung mit mehreren Teams interessiert.

Lernziele
Kennenlernen von Vertikalisierung als Organisationsmodell, unabhängige und vertikal arbeitende Teams, horizontal organisierte Communities of Practice, schnelle Deployments, sowie Fallen und Fehler auf dem Weg dahin.

// Referenten

Nils Schäffler Nils Schäffler

ist Architekt und DevOps-Spezialist. Seine beruflichen Stationen umfassen unter anderem Lufthansa, Logica, Otto und nun die E. Breuninger GmbH. Nils hält sich gern zwischen Shell und Editor auf. Richtungsweisend sind für Nils vertikale Entwicklungsorganisationen und dadurch unabhängig arbeitende, schnelle Teams. Ziel: täglich 50 Deployments.


Frederick Roth Frederick Roth

hat nach dem Informatikstudium und mehreren Jahren als Softwareentwickler Psychologie als Fernstudium aufgenommen. Warum? Weil ihn Menschen mindestens genauso faszinieren wie Maschinen. Außerdem ist Fred leidenschaftlicher Free Climber und Scala-Entwickler. Und er mag Kryptografie.