Die Konferenz zu Docker, Kubernetes und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
13.-16. November 2018

// Praxisbericht: Going Serverless

Serverless Computing und sich daraus ableitende Themen verzeichnen ein stark wachsendes Interesse in der IT-Gemeinde. Hauptargument für den Einsatz ist das Versprechen, Entwicklungszeiten zu verkürzen und operativen Kosten zu senken. Allerdings sind bei der konkreten Projektumsetzung einige Herausforderungen zu bewältigen, die Lösungen aus traditionellen Ansätzen nicht abdecken.

Der Vortrag vermittelt Erfahrungen und Erkenntnisse anhand eines realen Projekts, das den Aufbau einer serverlosen SaaS-Plattform zum Ziel hat. Die Schwerpunkte liegen auf den Themen Serverless Architecture, Infrastructure as Code (IaC) und der Umsetzung einer Continuous-Delivery-Strategie.

Skills
Besucher sollten bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Serverless Computing (idealerweise AWS Lambda) gesammelt haben.

Lernziele
Vertiefung der Vorkenntnisse in Richtung produktiver Einsatz von Serverless Computing mit Schwerpunkt auf Serverless Architecture, Infrastructure as Code und Continuous Delivery

// Referent

Dirk Ehms Dirk Ehms

besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung. Als Softwarearchitekt verbrachte er einen großen Teil seiner beruflichen Karriere mit dem Entwurf und der Entwicklung von Java-Enterprise-Systemen. In den letzten Jahren hat sich sein Schwerpunkt stark in Richtung cloudbasierte Softwareentwicklung mit dem Fokus auf Serverless Computing verschoben. Als Co-Organizer der AWS User Group in Berlin engagiert er sich auch in seiner Freizeit für den Erfahrungs- und Wissensaustausch in der Community.