Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
13.-16. November 2018

// Die eigene Betriebsinfrastruktur mit dem LinuxKit erzeugen

LinuxKit ist ein Toolkit für den Aufbau sicherer, schlanker und portabler Linux-Systeme. Es umfasst Werkzeuge, um das Erstellen benutzerdefinierter Linux-Subsysteme radikal zu vereinfachen. Das System enthält nur noch die Komponenten, die die Laufzeitplattform benötigt. Alle Systemdienste, Tools und der Kernel sind Container. Die Umgebung kann sehr einfach auf das Notwendigste beschränkt werden. Alle Komponenten lassen sich einfach ersetzen und einfach auf spezifische Bedürfnisse anpassen.

Der Vortrag präsentiert, wie man sichere Software-Appliances schnell und sicher für private und öffentliche Clouds erstellen kann.

Skills
* Grundlagen von Container und Linux
* Deployment von Infrastruktur
* Aufbau eines Linux OS

Lernziele
Bauen von Linux-Betriebssystemen als Grundlage für Container-Software: Ich möchte den Teilnehmern beibringen, wie einfach und wichtig sichere Immutable Infrastructure heute ist. Container reagieren in der Produktion sehr empfindlich auf verschiedenen Kernel-Versionen und Umgebungen. Das OS gehört aber mit zu den wichtigen Abhängigkeiten heutiger Software, die in Container verpackt wird. LinuxKit ist für Docker und Kubernetes schon erprobt worden. Dieses Werkzeug hat wirklich gefehlt, damit man die Container-Grundlagen sauber und schnell bereitstellen kann. All is a Container :)

// Referent

Peter Rossbach Peter Rossbach

ist Infracoder, Systemarchitekt und Coach zahlreicher Websysteme und Gründer der bee42 solutions gmbh. Er ist CTO der Setlog Gmbh, die sich mit Supply Chain Management beschäftigt. Peter realisiert Infrastruktur und bietet viele Trainings auf der Grundlage des Docker- und Kubernetes-Ökosystem, aktuellen Webtechnologien, Microservices, Apache Tomcat, Java, NoSQL und Cloud-Plattformen.