Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten!

Continuous Delivery: Technik? Technologie? Organisation!

Eigentlich geht es bei Continuous Delivery "nur" darum, Software regelmäßig in Produktion zu bringen. Das ist eine Technik, für die es bestimmter Technologien bedarf. Aber Software-Entwicklung ist immer die Kollaborationen von vielen Menschen und Teams.

Daher bringt Continuous Delivery vor allem organisatorische Herausforderungen mit sich – aber auf dieser Ebene entstehen die hauptsächlichen Vorteile. Darauf geht dieser Vortrag ein und zeigt so nicht nur wichtige Vorteile von Continuous Delivery, sondern auch wichtige Elemente zur erfolgreichen Einführung.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis für Continuous Delivery und Software-Entwicklung

Lernziele

  • Die Hauptvorteile von Continuous Delivery sind die organisatorischen Auswirkungen, beispielsweise weniger Burnout, aber auch klarere Zuständigkeiten.
  • Continuous Delivery kann nur erfolgreich sein, wenn die Umgebung stimmt – also beispielsweise Vertrauen existiert.
  • Ähnliche Erkenntnisse gibt es im Bereich DevOps und Software-Architektur.

Speaker

 

Eberhard Wolff
Eberhard Wolff ist Fellow bei INNOQ und arbeitet seit mehr als 15 Jahren als Architekt und Berater. Er ist Autor zahlreicher Artikel und Bücher und trägt als Sprecher auf internationalen Konferenzen vor. Sein technologischer Schwerpunkt sind moderne Architektur- und Entwicklungsansätze wie Continuous Delivery, DevOps und Microservices.

Platin-Sponsor

CockroachDB

Gold-Sponsoren

Contrast Security
InterSystems
Palo Alto Networks
plusserver
Veeam

Silber-Sponsoren

Capgemini
codecentric AG
Giant Swarn
inovex
jambit
StormForge
jambit

Bronze-Sponsor

1&1

CC-Newsletter

Sie möchten über die Continuous Lifecycle und die ContainerConf auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden