Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// Kubernetes in der Praxis

Container und Microservices in Produktion – das sind Ziele, die sich viele Unternehmen zurzeit setzen. Kubernetes ist dabei eine der bevorzugten Plattformen, nicht nur weil es auf jahrelanger interner Erfahrung bei Google aufbaut, sondern auch weil es sich immer mehr als der Standard für "Erwachsene" herauskristallisiert.

Dieser Vortrag stellt eine Migration eines realen Softwareprojektes auf die Kubernetes-Plattform vor – von den ersten Schritten bis hin zur Integration in die Produktions-Deployment-Prozesse des Unternehmens. Vorgestellt werden dabei sowohl Hürden als auch Wege, diese zu umschiffen. Darüber hinaus werden aus der Migration resultierende Vorteile vorgestellt.

Vorkenntnisse
* Grobes Verständnis von Software- oder Systemarchitekturen
* Entwickler- oder Operations-Know-how oder DevOps-Erfahrung sind von Vorteil, aber nicht Vorraussetzung.

Lernziele
Es soll gezeigt werden, dass sich Kubernetes in der Tat für Produktionsumgebungen eignet und welche Vorteile, aber auch welchen Aufwand die Migration echter Softwareprojekte auf eine solche Plattform für Unternehmen mit sich bringt.

// Daniel Sachse Daniel Sachse

ist Gründer und CTO von Wombat Software in Köln und arbeitet aktuell bei Giant Swarm an der nächsten Evolution der Plattform - Kubernetes in Kubernetes. In den letzten zehn Jahren hat er sich intensiv mit Softwarearchitektur und -infrastruktur beschäftigt und hilft seit Beginn der Container Ära hauptsächlich Großkunden, auf diese Form der Infrastruktur zu wechseln. Seit der öffentlichen Ankündigung von Google Kubernetes ist er davon begeistert und treibt aktiv das Ökosystem voran - neben der Arbeit an seinem „Real-World Kubernetes“-Buch veranstaltet Daniel auch das „Kubernetes Meetup Cologne“.