Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// Monitoring von Kubernetes-Clustern mit Prometheus

Kubernetes ist ein mächtiges System zum Erstellen, Betreiben und Skalieren einer Cloud-Native-Infrastruktur. Doch wie können wir den Überblick über tausende Pods behalten, die dynamisch über hunderte Server verteilt ausgeführt werden?

Dazu benötigt es ein System, das in der Lage ist, alle individuellen Komponenten und ihre Teile über den ganzen Stack hinweg zu monitoren. Zugleich muss es Nutzern erlauben, alle Aspekte der Systeme aus der Vogelperspektive zu erfassen und gleichzeitig beliebige Details inspizieren zu können.

Prometheus ist ein Open-Source-Monitoringsystem, das mit genau diesen Zielen entwickelt wurde. Wie sich herausstellte, bilden Kubernetes und Prometheus eine perfekte Open-Source-Symbiose.

Dieser Vortrag wird häufige Herausforderungen beim Überwachen von hochskalierender Infrastruktur erklären und zeigen, wie Prometheus es erlaubt, eine abstrahierten Überblick zu bewahren, ohne dabei die Möglichkeit der Detailanalyse aufzugeben.

Vorkenntnisse
Grundlegendes Verständnis von Kubernetes und was Monitoring konzeptuell bedeutet

Lernziele
* Verständnis, wie das multidimensionale Datenmodell von Prometheus - kombiniert mit seiner mächtigen Querysprache - es erlaubt, sinnvolle Schlüsse aus Milliarden von Datenpunkten zu ziehen
* Verständnis, warum Prometheus und Kubernetes durch das gemeinsame Konzept von Labels einen natürlichen Integrationspunkt haben

// Fabian Reinartz Fabian Reinartz

ist Software Engineer bei CoreOS und Kernentwickler des Prometheus-Monitoringsystems. Zuvor arbeitete er als Production Engineer bei SoundCloud und beschäftigte sich mit Information Retrieval in seiner Zeit an der Universität des Saarlandes.