Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// Patterns für Docker

Es ist sicher richtig zu behaupten, dass Docker die Art und Weise, wie wir Java-Anwendungen entwickeln, ausliefern und betreiben, verändert hat. Dennoch sind immer noch viele Fragen offen, wie Docker denn nun konkret eingesetzt werden kann. Viel wurde bislang experimentiert – doch was bleibt übrig, wenn der Goldrausch vorbei ist?

Dieser Vortrag wagt eine Prognose und stellt nützliche Docker-Patterns unter anderem aus dem Bereichen Konfiguration, Service Discovery und Image Building vor. Auch das Sidecar Pattern zur Container-Entkopplung wird ausführlich erläutert.

Alle Muster werden im Detail mit ihren Vor- und Nachteilen erklärt und mit Beispielen verdeutlicht.

Vorkenntnisse
Docker & Unix-Grundkenntnisse:

* Was ist ein Dockerfile?
* Wie benutze ich die Docker CLI?
* Was sind Umgebungsvariablen?

Java-Grundkenntnisse für einige Beispiele wären sinnvoll.

Lernziele
Am Ende des Vortrags sollten Zuhörer verschiedene nützliche Muster an der Hand haben und wissen, in welchem Kontext diese sinnvoll einsetzbar sind. Insbesondere wird vermittelt, wie man Applikationen sinnvoll für verschiedene Umgebungen konfigurieren kann.

// Roland Huß Roland Huß

ist Principal Software Engineer bei Red Hat, der im fabric8-Team an einer Microservice -Plattform für Kubernetes und OpenShift arbeitet. Er entwickelt seit 19 Jahren zumeist in Java, hat aber nie seine Wurzeln als Administrator vergessen. Roland ist Open-Source-Enthusiast und Entwickler der JMX-HTTP Bridge Jolokia. Er hat eine heiße Leidenschaft für Chilis und leidet heiß mit dem FCN.