Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// Vom Shell-Skript über Puppet und Chef zu Ansible mit Docker

Nahezu jedes Softwareentwicklungsteam muss sich heute mit der Integration externer Systeme wie Datenbanken, Single-Sign-on-Systemen oder anderen Diensten, die über REST-APIs angesprochen werden, auseinandersetzen. Um das Gesamtsystem zuverlässig zu testen, braucht man viel Energie und Geduld, aber vor allem eins: Automatisierung!

In diesem Vortrag wollen wir die unterschiedlichen Techniken und Tools zeigen, mit denen wir unsere Test-, Build- und Entwicklungsumgebungen automatisieren. Wir möchten aus der Perspektive des Softwareentwicklers am praktischen Beispiel erläutern, wie wir von Shell-Skripten zu Puppet und Chef gekommen sind und warum wir jetzt begeistert auf Docker umstellen.

Vorkenntnisse
Grundlegendes Verständnis über Softwareentwicklung und Testen.

Lernziele
* Die grundlegenden Ideen welche Aufgaben man automatisieren kann
* Verständnis entwickeln, welche Art von Problemen es bei Infrastrukturautomatisierung zu lösen gilt
* Verständnis entwickeln, welche Tools auf welche Problemstellung passen
* Exemplarischen Überblick erhalten, wie gut welche Tools sich in das täglichen Arbeiten einfügen können

// Steffen Pingel Steffen Pingel

ist Staff Software Engineer bei Tasktop Technologies. Er arbeitet mit Begeisterung an Werkzeugen, die die Produktivität von Softwareentwicklern steigern. Er hat 2006 sein Softwaretechnik-Studium an der Universität Stuttgart abgeschlossen und ist seitdem Committer im Eclipse-Mylyn-Projekt. Er ist fasziniert von Automatisierung und wird nicht müde, immer wieder die gleichen Problem mit neuen Tools zu lösen.