Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// IoT mit Docker-Containern einfach verbinden: Ein neues IT-Universum öffnet sich

Docker und die Container-Technologie sind gerade im Begriff, die gesamte IT-Welt zu revolutionieren. Seit Neuestem setzt sich der Siegeszug von Containern auch im Bereich des Internet der Dinge fort. Das aktuelle Docker-Release bietet nun offiziell die Unterstützung für diverse ARM-Boards wie dem Raspberry Pi.

In der Session bieten wir eine Übersicht über erste Praxisbeispiele, die einen tiefen Einblick vermitteln, wie großartig der Support schon ist. Mit Docker-Containern lassen sich selbst kleinste ARM- und IoT-Geräte effizient unterstützen. Mit Docker lässt sich Entwicklung, Softwareverteilung, aber auch der Betrieb von IoT-Anwendungen deutlich vereinfachen und effizienter gestalten.

Vorkenntnisse
Erste Kenntnisse zu Docker-Containern sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Lernziele
* Teilnehmer lernen den Nutzen von Docker auf IoT-Geräten kennen.
* Grundlegende Konzepte, um minimale Container zu erzeugen.
* Optimierung von Containern für IoT-Geräte.
* Sichere Vernetzung von IoT-Geräten mit der Cloud.

// Dieter Reuter

ist Docker Captain beim Hypriot-Team und Senior Consultant bei SEAL Systems mit langjähriger Erfahrung in der Unternehmens-IT. Er forscht sehr gerne neueste Cloud-Technologien und Konzepte in Verbindung mit dem Internet der Dinge. Dieter arbeitet seit Jahren erfolgreich an der Portierung von Docker-Containern auf ARM- und IoT-Geräten.


// Peter Roßbach

ist freiberuflicher Systemarchitekt und Coach zahlreicher Webanwendungen. Sein besonderes Interesse gilt der Entwicklung komplexer Informationssysteme, einschließlich der Gestaltung und Realisierung testgetriebener Prozesse. Seit 1997 ist Peter Roßbach im Bereich HTTP-Server und Webcontainer tätig. Er ist Committer im Apache-Tomcat-Projekt und Mitglied der Apache Software Foundation. Sein besonderes Interesse gilt der Gestaltung von Provisionierungs-, Überwachungs- und Analysesystemen für komplexe Infrastrukturen. Mit der bee42 solutions gmbh realisiert er entsprechende Infrastrukturprodukte und Dienstleitungen auf Basis des Docker-Ökosystems, aktueller Webtechnologien, NoSQL-Datenbanken und Cloud-Plattformen.