Die Konferenz zu Docker und Co.
Mannheim, Congress Center Rosengarten,
14.-17. November 2016

ContainerConf 2016 » Programm »

// 4 Dinge, die Concourse besser macht als andere Continuous-Delivery-Systeme

Dieser Vortrag stellt ein neues, frei verfügbares Continuous-Delivery-System vor, das den Ansprüchen komplexer Test-Pipelines gerecht wird. Die Ansätze von Concourse werden alle begeistern, die schon einmal komplexe Continuous-Delivery-Setups mit anderen Systemen wie Jenkins modelliert haben bzw. bei dem Versuch gescheitert sind, eine gute Lösung zu finden.

Concourse bietet unter anderem:

* ein System, das nicht Snow-Flake-Server produziert,
* Pipelines als First-Class Citizens,
* deklarative Beschreibungen von Pipelines und deren Abhängigkeiten untereinander,
* eine moderne und innovative Oberfläche.

Vorkenntnisse
* Continuous Delivery
* optimalerweise Erfahrungen mit anderen Test- oder CD-Systemen

Lernziele
* Concourse und seine Vorzüge bekannt machen.
* Entwickler und Teams animieren, Concourse einzusetzen.

// Daniel Bornkessel Daniel Bornkessel

arbeitet als Senior Consultant bei innoQ. Seine aktuellen Schwerpunkte sind Continuous Delivery, Platform-as-a-Service-Systeme und Container-Technologien. Er berät Firmen bei der Migration zu einer Microservice-Architektur im Bereich DevOps. Erfahrungen mit der firmenweiten Einführung von Containertechnologien konnte er bei SoundCloud und in aktuellen Projekten bei innoQ sammeln.